Anastasia Slobodyanyuk

Anastasia Slobodyanyuk

Putins "Schneewittchen" in Ukraine getötet

Die Soldatin wurde besonders wegen ihrer Einsatzbereitschaft und ihres Muts bekannt.

Die pro-russische Kämpferin Anastasia Slobodyanyuk (26) soll von einem gegnerischen Sniper in Donbas getötet worden sein. Das berichtet das britische Online-Portal "Metro".

Die als „Schneewittchen“ bekannte Schützin kämpfte in der Ukraine an Seite der Separatisten. Sie war als starke und außerordentlich mutige Kämpferin bekannt. Für ihren Einsatz wurde sie schon mehrfach belohnt.

Wie man sich erzählt, kam sie 2014 zur Armee, nachdem sie ein Begräbnis eines kleinen Mädchens gesehen hatte, das von ukrainischen Soldaten getötet worden sein soll. „Das Inakzeptable darf nicht akzeptabel werden. Wenn man das Böse nicht stoppt, wird man selbst zum Bösen“, soll sie immer gesagt haben.

Ihr Tod wurde nicht offiziell bestätigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten