Messer

Welt

Räuber überfällt Supermarkt – dann macht er etwas wirklich Dummes

Artikel teilen

Gäste stellten einen Zusammenhang zu dem Überfall her: Festnahme.

 Ein bewaffneter Räuber hat sich nach einem Supermarkt-Überfall in einem Gasthaus selbst entlarvt. Er wollte dort das Messer, mit dem er kurz zuvor Angestellte des nahe gelegenen Supermarktes in Bernburg in Sachsen-Anhalt bedroht haben soll, reinigen lassen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Festnahme

Der 33-Jährige habe am Donnerstagabend einen Einkaufsmarkt maskiert und mit Messer in der Hand überfallen. Er erbeutete Kasseneinnahmen im dreistelligen Bereich und machte sich anschließend mit dem Fahrrad aus dem Staub. Lange blieb der Räuber allerdings nicht verschwunden. Am gleichen Abend tauchte er nach Polizeiangaben in dem nahe gelegenen Lokal auf, legte die Tatwaffe auf die Theke und bat das Personal, sein Messer zu reinigen.

Aufmerksame Gäste hörten den ungewöhnlichen Wunsch. Dank der öffentlichkeitswirksamen Fahndung stellten sie einen Zusammenhang zu dem Überfall her und informierten die Polizei. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen wenig später fest. In seiner Hosentasche fanden sie das erbeutete Geld.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo