Ratte starb kurz nach Broadway-Debut

Tragisch

Ratte starb kurz nach Broadway-Debut

Sogar die "New York Times" berichtete über den vierbeinigen Star.

Nur wenige Tage nach ihrem Broadway-Debüt in New York ist eine Ratte bei einem Unfall gestorben. Das acht Monate alte Tier namens Rose habe auf Regalen gespielt, als eine Metalltür an einem der Regale sich plötzlich gelöst und das Tier erschlagen habe, sagte ihre Trainerin Lydia DesRoche am Mittwoch der "New York Times". "Es war ein schrecklicher Unfall."

Gerettet

Rose war im vergangenen Sommer mit hunderten anderen Albinoratten auf dem Mittelstreifen einer Autobahn in Manhattan gefunden worden. Tierschützer retteten sie, Trainerin DesRoche nahm die Ratte auf.

Tierischer Star

Am Donnerstag hatte das Tier sein Debüt in dem Broadway-Stück "The Curious Incident of the Dog in the Night-Time" gefeiert, basierend auf dem Buch mit dem deutschen Titel "Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone". Darin hatte sie Ratte Toby gespielt, das Haustier der Hauptrolle. Nach ihrer Premiere hatte sogar die "New York Times" über Rose berichtet und sie als "Broadway-Ratte mit besonderer Vergangenheit" gefeiert.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten