Restaurant verrechnet 38 Cent für "dumme Fragen"

Aufregung um Extragebühr

Restaurant verrechnet 38 Cent für "dumme Fragen"

Der Preis für 'dumme Fragen' steht inzwischen sogar auf der Speisekarte.

Zunächst dachten die Gäste von "Tom's Diner". in Denver im US-Bundesstaat Colorado, an ein Versehen oder einem Scherz der Kellner, als sie auf der Rechnung eine eigenartige Zusatzgebühr fanden. Fast einen halben Dollar müssen dort Gäste zahlen, die "dumme Fragen" stellen. Welche Fragen damit genau gemeint sind, lässt das Restaurant offen. 

Anfangs habe man dafür sogar 48 Cent verrechnet, doch man wollte die Leute nicht verärgern, sagt Geschäftsführer Hunter Landry. "In Zeiten wie diesen ist es gut, die Dinge nicht zu ernst zu nehmen", erklärt er gegenüber "Today Food".

© Reddit

Die Extragebühr gebe es schon seit 20 Jahren und sollte etwas Humor in den Arbeitsalltag bringen. Inzwischen steht der Preis für "dumme Fragen" sogar schon auf der Speisekarte. Einer der Highlight-Fragen war für den Geschäftsührer Landry übrigens, ob "Wasser in den Eiswürfeln" sei.

Die Gäste verstehen den Humor und nur selten habe sich jemand darüber echauffiert, so Landry. Manche testen sogar wie seit sie gehen können um "dumme Fragen" auf ihre Rechnung zu bekommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten