Schon drei Tote auf Corona-Kreuzfahrtschiff

"Diamond Princess"

Schon drei Tote auf Corona-Kreuzfahrtschiff

Insgesamt haben sich mehr als 600 Passagiere und Crewmitglieder mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert. 

Ein weiterer mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 infizierter Passagier von Bord des Kreuzfahrtschiffes "Diamond Princess" in Japan ist gestorben. Das berichtete der japanische Fernsehsender NHK am Sonntagabend (Ortszeit) unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Der Japaner in seinen 80ern war positiv getestet und in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er verstarb.
 
Es ist der dritte Todesfall unter den Passagieren des Schiffes. Insgesamt hatten sich mehr als 600 Passagiere und Crewmitglieder mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert. Die von der Regierung in Tokio angeordnete, inzwischen aufgehobene zweiwöchige Quarantäne auf dem Schiff war von einigen Experten als unzureichend kritisiert worden.
 
Bei einer zunächst negativ auf das neue Coronavirus getesteten japanischen Passagierin des Kreuzfahrtschiffs war nachträglich das Virus SARS-CoV-2 festgestellt worden. Die japanische Regierung hatte der Frau in ihren 60ern erlaubt, die "Diamond Princess" nach Ende der Quarantäne zusammen mit Hunderten anderen negativ getesteten Passagieren am Mittwoch zu verlassen. Sie durften mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren, was auf Unverständnis stieß. Zudem hatte es das Gesundheitsministerium bei 23 Passagieren versäumt, vor ihrer Ausschiffung die nötigen Tests auf das Virus vorzunehmen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten