seeloewe_ap

Nächste Attacke

Seelöwe fällt Trainer in Australien an

Das Tier war nach der Trennung von seinem Weibchen frustriert.

Kaum eine Woche nach dem tödlichen Angriff eines Schwertwals auf seine Trainerin in einem Freizeitpark in Florida hat ein eifersüchtiger Seelöwe in Australien seinen Trainer angegriffen. Tasco (7) biss den Mann, dessen Wunden am Wochenende mit 30 Stichen genäht werden mussten. Einige Zoobesucher hatten die Attacke am Sonntag mitangesehen.

Natürliches Verhalten
"Es war nicht die Schuld des Seelöwen", sagte Zoodirektor Chris West am Montag. "Er hat nur getan, was natürlich ist. Wenn er in der Wildnis, am Strand ein Weibchen verteidigen würde, würde er sich auch auf ein anderes Männchen stürzen."

Nach Angaben des Zoos war eine Seelöwin aus dem Gehege Tascos verlegt worden. Das Tier sei deshalb offensichtlich schlecht gelaunt gewesen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten