Tote Hosen bringen ihre eigene Urne

"Bis zum bitteren Ende"

Tote Hosen bringen ihre eigene Urne

27,5 cm Hoch, 100% biologisch abbaubar und mit Totenkopf verziert. Die Toten Hosen verkaufen jetzt ihre eigene Urne.  

Bis zum bitteren Ende! Der Titel des 1987er Live-Albums und das Motto der Toten Hosen wird nun auch zum leicht makaberen Verkaufs-Hit.
Die Punk-Rocker verkaufen jetzt nämlich auch eine eigene Urne! Natürlich in Schwarz gehalten, mit dem berühmten Toten-Kopf-Logo und dem Spruch „Bis zum bitteren Ende“. 27,5 cm Hoch und zu 100% biologisch abbaubar. 160 Euro kostet das letzte Erinnerungs-Stück. Zu ordern im Online-Shop der Hosen.

„Zugegeben: Die Idee war nicht von uns. Denn in den letzte Jahren kam es häufiger vor, dass Leute angefragt haben, ob es denn okay sei, wenn sie eine Urne für ihre Liebsten oder auch für sich mit unserem Logo verzieren würden. Das war für uns immer eine Ehre, wenn sich Menschen so etwas gewünscht haben.“ erklären die Hosen ihre eigene Urne.

Nach 40 Jahren Punk denkt man damit auch schon etwas an die eigene Sterblichkeit. „Natürlich kommen auch wir langsam in ein Alter, wo man darüber nachdenkt "In was lasse ich mich denn dann verpacken, wenn es irgendwann so weit ist ?". Und so haben wir, halb im Spaß, halb im Ernst begonnen uns mit dem Thema „Hosen-Urne“ zu beschäftigen, was ja auch wieder naheliegt, wenn man den Satz "Bis zum bitteren Ende" als Motto hat und den Tod gleich im Bandnamen führt. Diejenigen aus der Band, die sich später mal einäschern lassen möchten, haben nun also eine Sorge weniger.“