Sie ist der "Engel von Manchester"

Wahre Heldin

Sie ist der "Engel von Manchester"

Paula Robinson brachte Dutzende Teenager in Sicherheit.

Bei einem Selbstmordanschlag nach einem Pop-Konzert in Manchester sind mindestens 22 Menschen getötet worden, darunter mehrere Kinder. 59 weitere Personen wurden verletzt. Der Attentäter habe einen am Körper getragenen Sprengsatz gezündet, teilte die Polizei mit. Premierministerin Theresa May sagte, die Polizei kenne die Identität des Attentäters. Die Terrormiliz IS reklamiert die Tat für sich.

Inmitten des Chaos wurde aber auch eine Heldin geboren. Paula Robinson brachte Dutzende Teenager in Sicherheit und wird nun dafür in ihrer Heimat gefeiert. Einige Medien bezeichnen die 48-Jährige bereits als "Engel von Manchester".

Robinson befand sich zum Zeitpunkt des Anschlags in der Nähe der Manchester Arena. Als sie sah, dass immer mehr Konzertbesucher panisch aus der Halle liefen, zögerte sie keinen Moment. Sie rannte den Jugendlichen zur Hilfe und führte sie in ein nahes Hotel. Dort kümmerte sich die 48-Jährige nicht nur um die Teenager, sondern verbreitete via Facebook auch die Info, wo Eltern ihre Kinder finden können. "Bombe ging in Manchester hoch, haben eine Menge Kinder bei uns, bitte sagt weiter, dass wir sie zum Premier Inn an der Victoria Station bringen."

 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten