Stier rammt Horn in Hals - Frau tot

Trotz Absperrung

Stier rammt Horn in Hals - Frau tot

Beim Stiertreiben in Madrider Vorstadt kam es zu einem tödlichen Unfall.

Bei einem Stiertreiben in Spanien ist eine Zuschauerin von einem Bullen getötet worden. Wie die spanischen Rettungsdienste am Donnerstag mitteilten, hatte bei einer Hatz in der Madrider Vorstadt Arganda del Rey ein Stier der 48-Jährigen ein Horn in den Hals gerammt. Die Frau war auf der Stelle tot.

Sie hatte nicht zu den Teilnehmern des Stiertreibens gehört, sondern bei den Zuschauern hinter einer Sicherheitsbarriere gestanden. Anscheinend hatte sie aber den Kopf durch die Absperrung hindurchgesteckt, um die Hatz besser beobachten zu können.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten