Syrische Raketen in Türkei eingeschlagen

Ein Toter

Syrische Raketen in Türkei eingeschlagen

Kurdische Milizen waren zuletzt in die Grenzregion vorgerückt.

In der türkisch-syrischen Grenzstadt Kilis ist ein Mensch durch eine aus Syrien abgefeuerte Rakete getötet worden. Insgesamt seien am Dienstag acht Raketen eingeschlagen, berichtete der Sender CNN Türk unter Berufung auf den Bürgermeister von Kilis. Drei weitere Personen seien verletzt worden. Schulen seien evakuiert worden.

Die Stadt Asas auf der syrischen Seite der Grenze wird von Rebellen kontrolliert. Zuletzt waren kurdische Milizen in der Region vorgerückt.

Reaktion
Auf Fernsehbildern war eine Rauchwolke zu sehen, die von einem Gebäude aufstieg. Das türkische Militär habe als Reaktion seinerseits Syrien beschossen, hieß es in den Sicherheitskreisen weiter.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten