Taliban

welt

"Taliban töten unschuldige Kinder"

Artikel teilen

Ex-Innenminister Afghanistans Masoud Andarabi sagt, dass die Taliban mit "Terror" und "Morden" das Land regieren.

Der ehemalige Innenminister Afghanistans, Masoud Andarabi, postete schockierende Bilder auf Twitter. Die Aufnahmen sollen laut Andarabi zeigen, wie die Taliban Menschen ermorden und ihre Macht unter Beweis stellen wollen, indem sie auch unschuldige Kinder töten. Er behauptet in den Tweets, dass die Kämpfer, nun fast ganz Afghanistan kontrollieren, indem sie kleine Kinder und ältere Bürger terrorisieren und töten. Masoud Andarabi fügte hinzu, dass die Taliban mit solchen Terrormethoden ''die Nation nicht regieren können''. 

Jagd auf Frauen und Mädchen

Andarabi: ''In Andarab haben die Taliban ungerechtfertigte Hausdurchsuchungen durchgeführt, Menschen ohne Grund oder Rechtfertigung gefangen genommen und unschuldige Bürger getötet.''

Islamistische Kämpfer würden außerdem in ganz Afghanistan Jagd auf Frauen und Mädchen machen. Berichten zufolge befahlen dschihadistische Kommandeure den Imamen in den von ihnen eroberten Gebieten, Listen mit unverheirateten Frauen im Alter von 12 bis 45 Jahren zu bringen, damit ihre Soldaten sie heiraten können. Sie gelten als ''qhanima'' oder ''Kriegsbeute'', die unter den Siegern aufgeteilt werden soll.  

Widerstand

Andarabi veröffentlichte die Fotos, nachdem er diese Woche in einem Interview mit der indischen Zeitung India Today davor gewarnt hatte, dass der Widerstand gegen die Taliban-Herrschaft nicht nachlassen werde.

Er sagte: ''Ich denke, es wird Rückschläge und Vorstöße und Widerstand geben. Es zeigt, dass, wenn sich die Taliban nicht an das heutige Afghanistan anpassen, diese Taschenwiderstände immer wieder auftauchen werden. Der Widerstand wird in jeder Form im ganzen Land weitergehen.''

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo