Touristin kommt aus Horror-Knast frei

Ägypten

Touristin kommt aus Horror-Knast frei

Laura Plummer (33) wurde wegen mitgeführter Schmerzmittel zu drei Jahren Haft verurteilt.

Der Alptraum wurde Wirklichkeit: Ein ägyptisches Gericht hatte Ende Dezember die britische Touristin Laura Plummer zu drei Jahren Haft verurteilt. Sie reiste mit 290 Tabletten Tramadol ein – ein Schmerzmittel, das in England und auch in Österreich verschreibungspflichtig ist. Wer in Ägypten ohne das Rezept erwischt wird, muss mit harten Strafen rechnen. Das Medikament wird dort als Heroin-Ersatz für Junkies benutzt.

Plummer hatte die Tabletten für ihren ägyptischen Geliebten mit, der seit einem Autounfall an starken Rückenschmerzen leidet. Jetzt musste die 33-jährige Britin in das Horror-Gefängnis Qena. Laut Insassen müssen die Inhaftierten ohne Betten auf dreckigem Fußboden schlafen.  Nun aber die überraschende Wende. Der ägyptische Präsident as-Sisi gewährte der Britin am "Tag der Gnade" Milde und begnadigte sie. Wie die "Sun" berichtet, soll Plummer bereits am Samstag freikommen. Am Telefon zeigte sich die 33-Jährige überglücklich:  "Ich kann es gar nicht erwarten, nach Hause zu kommen.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten