Mevlüt Cavusoglu

Außenminister Cavusoglu

Türkei will weiter Soldaten in Syrien einsetzen

Um sicherzustellen, dass Sicherheitszone "frei von Terrorismus" sei.

Die türkische Regierung will weiterhin Soldaten für Einsätze in Syrien belassen. Das habe der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu gesagt, berichtete die Nachrichtenagentur Anadolu am Samstag. Die Soldaten sollten sicherstellen, dass ein als Sicherheitszone bezeichnetes Gebiet "frei von Terrorismus" sei.

Mehr als 50 000 syrische Flüchtlinge seien aus der Türkei nach Syrien zurückgekehrt, um in dem Gebiet zu leben. Die Türkei hatte am Mittwoch ihren seit dem Vorjahr dauernden Militäreinsatz im Norden Syriens - die Operation Euphrat-Schild - für beendet erklärt.

Das türkische Militär und verbündete syrische Rebellen hatten gegen Einheiten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sowie gegen kurdische Milizen gekämpft. Türkisches Militär und Rebellen haben seitdem ein etwa 2000 Quadratkilometer großes Gebiet unter ihre Kontrolle gebracht.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten