Bono Trump

Welt

U2-Sänger Bono attackiert Trump

Artikel teilen

Bei einem gigantischen Charity-Konzert gab es für Bono kein halten mehr.

Bei der "Dreamforce", der weltgrößten Software-Messe in San Francisco, fand ein gigantisches Charity-Konzert statt. Headliner waren U2, deren Frontman Bono sich eine Attacke gegen US-Milliardär Donald Trump, der als US-Präsident kandidiert, nicht verkneifen konnte.

Zu den Klängen von "Bullet the Blue Sky" rechnete der Sänger mit Trump ab.  Er führte ein fiktives Streitgespräch mit dem US-Milliardär. Dabei erklärt er Trump, was er von dessen Idee einer Mauer zu Mexiko hin hält, nämlich nichts. Dann feuert er Trump unter dem Gejohle tausender IT-Freaks.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo