Benadryl Tabletten Pillen Medikamente Überdosis

Überdosis Benadryl

15-Jährige stirbt nach TikTok-Challenge

Teilen

Ein Allergiemittel wird in hohen Dosen konsumiert und verursacht so Halluzinationen, die nicht nur ins Spital, sondern auch zum Tod führen.

Immer wieder tauchen in den Sozialen Netzwerken gefährliche Trends und Challenges auf. Sei es die "Kiki Challenge", bei der man aus dem fahrenden Auto springt und tanzt oder die "Car Surfing Challenge", die User aufruft sich auf ein fahrendes Auto stellt und darauf surft.

Doch nun kursiert auf "TikTok" ein neuer gefährlicher Trend, der nun sein erstes Todesopfer forderte. Es nennt sich "Benadryl Challenge". Dabei handelt es sich um den Namen eines Antihistaminikums, das eigentlich Allergie-Symptome lindern soll. Allerdings verursacht das Medikament in höheren Dosen auch Halluzinationen. Die Gefahr: Die Menge Benadryl, die Halluzinationen verursachen, ist bereits jener Menge sehr nahe, die potenziell lebensbedrohlich sein kann.

Immer mehr Teenager kamen schließlich auf die wahnwitzige Idee sich mit dem Allergie-Mittel zuzudröhnen und den Clip ins Netz zu stellen. Schon im Mai war es dabei zu medizinischen Notfällen gekommen. Drei Jugendliche aus Texas wurden mit einer Überdosis ins Spital eingeliefert. Eine der Betroffenen, die 14-jährige Rebekah, hatte 14 Tabletten intus. "Es war erschreckend. Sie hatte Aussetzer beim Sprechen und Halluzinationen. Ihr Ruhepuls lag bei 199", sagte die Mutter des Mädchens laut "Dailymail".

Rebekah hatte noch Glück. Sie konnte das Krankenhaus lebend verlassen. Diese zweite Chance bekam Chloe Marie Phillips nicht. Die 15-Jährige aus Blanchard im US-Bundesstaat Oklahoma wagte sich ebenfalls an die Drogen-Challange und starb am 21. August an der Überdosis.

Chloes Tante warnte in einem emotionalen Facebook-Posting andere Eltern und Familien vor der tödlichen Challenge. TikTok selbst betont erstmals im Mai davon erfahren zu haben und seitdem die wenigen Inhalte diesbezüglich umgehend entfernt zu haben.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo