Unbekannter erschießt 7-Jährige aus Auto heraus

Houston in Schockstarre

Unbekannter erschießt 7-Jährige aus Auto heraus

Nun jagt die ganze Stadt den brutalen Kindermörder. Rätselraten um Motiv.

Es ist unfassbar. Die Mutter LaPorsha Washington war vergangenen Sonntag in Houston im US-Bundesstaat Texas mit ihren vier Töchtern im Auto unterwegs. Sie machten gerade auf einem Walmart-Parkplatz Halt, als plötzlich ein roter Pickup auftauchte und auf den Familienwagen schoss.

Sofort zerbirst das Seitenfenster. Die 30-jährige Mutter wirft sich schützend über ihre älteste Tochter am Beifahrersitz. Plötzlich dreht der Schütze mit seinem Wagen und bleibt frontal vor der Familie stehen. Er schießt weiter auf ihren Wagen und trifft dabei die 7-jährige Jazmine Barnes, die auf der Rückbank sitzt, tödlich am Kopf. Das berichtet unter anderem auch "stern.de".

Die sechsjährige Tochter erlitt Verletzungen durch das zerbrochene Glas. Die Mutter erlitte einen Armschuss. Die genauen Hintergründe zur Tat sind noch Gegenstand der Ermittlungen, allerdings glaubt die Polizei derzeit noch, dass sich der Täter seine Opfer zufällig ausgesucht habe.

Rassistisches Motiv?

Aktivisten hingegen vermuten einen rassistischen Hintergrund. Die älteste Tochter, die den Täter kurz erblicken konnte, beschrieb einen weißen Mann mit Bart, ca. 40 Jahre alt. Dieser brutale Mord erinnert die Bürgerrechtsaktivisten an einen Fall aus dem Jahr 2017. Auch hier schoss ein weißer Mann in der Nähe des aktuellen Tatorts aus einem Auto heraus auf eine 21-Jährige und deren Großmutter. Auch hier war der Täter in einem Ford Pickup unterwegs. Damals hatten die Opfer Glück, sie haben überlebt.

Jazmine Barnes hatte dieses Glück nicht. Sie wurde auf dem Parkplatz hingerichtet. Der Mord schockiert die ganze Stadt. Aktivisten wollen "das Monster", wie einer schreibt, so schnell wie möglich finden und mobilisieren mögliche Zeugen auf Twitter und anderen Sozialen Netzwerken.

Zahlreiche Hinweise

Und es scheint auch zu funktionieren. Zahlreiche Hinweise seien schon bei den örtlichen Behörden eingegangen, allerdings musste Sheriff Ed Gonzales auch gestehen, dass diese noch nicht ausreichen, um den "gewalttätigen, abscheulichen Killer" zu überführen.

Nun wurden bereits ein Phantombild und ein Bild des roten Pickups veröffentlicht. Die Polizei und vor allem die Familie von Jazmine hoffen nun, dass dadurch der Killer der Siebenjährigen gefunden werden kann.
 

 



 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten