Waldbrände in Kalifornien: Fünf Tote

USA

Waldbrände in Kalifornien: Fünf Tote

Die lokalen Feuerwehren beklagen die Erschöpfung ihrer Einsatzkräfte.

Die Zahl der Toten bei den schweren Waldbränden in Kalifornien ist auf fünf gestiegen. Dies teilten die Behörden des US-Staates am Donnerstag mit. Nach Angaben einer Sprecherin der Brandbekämpfungsbehörde waren 13.000 Feuerwehrleute im Kampf gegen die Flammen im Einsatz. Sie hofften auf eigentlich vorhergesagten Regen und kühlere Temperaturen.

In Kalifornien wüten vor allem zwei große Brände, Valley Fire" und "Butte Fire". Allein diese Feuer zerstörten bisher insgesamt mehr als 57.000 Hektar Fläche. Mehr als 800 Häuser wurden zerstört, rund 23.000 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. In ganz Kalifornien lodern derzeit etwa zehn Brände. Die Feuerwehrleute sind angesichts der seit Wochen wütenden Flammen am Rande ihrer Kräfte.

Video zum Thema: Kalifornien: Über 600 Häuser abgebrannt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten