Neun Festnahmen bei Kinderporno-Ermittlungen

Kanada

Neun Festnahmen bei Kinderporno-Ermittlungen

In Kanada wurden neun Verdächtige festgenommen, sie sollen Videos von missbrauchten Mädchen in 19 Länder verkauft haben.

Im Rahmen internationaler Ermittlungen gegen einen Kinderporno-Ring hat die Polizei in Kanada neun Verdächtige festgenommen. Videoaufnahmen von missbrauchten Mädchen seien über das Internet an Kunden in 19 Länder verkauft worden, sagte ein Sprecher der europäischen Polizeibehörde Europol am Dienstag in Toronto.

Mädchen auf Videos zwischen 9 und 16 Jahre alt
In die Ermittlungen unter dem Codenamen "Projekt Koala" seien auch Deutschland, Italien, Belgien und Großbritannien einbezogen. In Kanada liefen für "Projekt Koala" noch rund 50 weitere Ermittlungen, teilte die dortige Polizei mit. Die in den Videos gezeigten Mädchen sind den Angaben zufolge zwischen neun und 16 Jahre alt, die meisten stammen aus der Ukraine.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten