Horror-Fund: Leiche lag 10 Jahre hinter Supermarkt-Kühlschrank

Weltchronik

Horror-Fund: Leiche lag 10 Jahre hinter Supermarkt-Kühlschrank

Artikel teilen

Bei Aufräumarbeiten in einer alten Supermarktfiliale machten Arbeiter eine grausige Entdeckung.

Council Bluffs/Iowa. Am 28. November 2009 hatte der Supermarkt-Mitarbeiter Larry Murillo-Moncada (25) einen Streit mit seinen Eltern, nachdem er spurlos verschwand. Lange Zeit herrschte Ungewissheit über Larrys Verbleib. Bis jetzt: Bei Aufräumarbeiten eines aufgelassenen Supermarktes machten Arbeiter eine grausame Entdeckung.

Leiche hinter Kühlschrank entdeckt

Es war Zentimeter breiter Spalt hinter einer Kühlschrankwand, in der die Ausräumer auf eine Leiche stießen. Ein DNA-Test brachte schließlich traurige Gewissheit: Es handelt sich um den seit 10 Jahren vermissten Larry Murillo-Moncada. Der 25-Jährige hatte einen Job bei der Supermarkt-Kette "No-Frills". Die Ermittler gehen davon aus, dass Larry nach dem Streit mit seinen Eltern zum Nachdenken seinen Arbeitsplatz aufgesucht und auf die Kühlschränke geklettert sein soll. Der Platz soll unter Mitarbeitern für "unerlaubte Pausen" beliebt gewesen sein.

Laut Berichten von "CNN" werden sich die genauen Umstände des Ablebens von Larry Murillo-Moncada wohl nicht rekonstruieren lassen. Die Ermittler gehen jedoch von einem Unfall aus. Die lauten Geräusche der Kühlaggregate dürften etwaige Hilfeschreie übertönt haben. Warum jedoch niemand auf den späteren Verwesungsgeruch aufmerksam wurde, konnte sich die Polizei nicht erklären.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo