Symbolbild

Südafrika

Notlandung auf fahrendem Auto

Der Zehnfache Rallyflug-Meister Dale de Klerk wollte auf eine Straße notlanden, landete aber auf einem Autodach.

Den Schock seines Lebens hat ein südafrikanischer Autofahrer erlebt, als während der Fahrt ein Flugzeug auf seinem Dach landete. "Es war eine perfekte Landung, das Flugzeug und das Auto waren mit der gleichen Geschwindigkeit in der gleichen Richtung unterwegs", erklärte Pilot Dale de Klerk der Zeitung "The Citizen" (Donnerstag). Der zehnfache nationale Rallyeflug-Meister hatte in der Nähe des Ortes Brits einen Motorausfall und wollte seinen Tiefdecker auf einer Straße landen.

"Ich merkte, dass ich etwas höher war, als ich es bei einer Landung auf der Straße gewesen wäre", gestand das Flieger-As. Nach rund 200 Metern gemeinsamer Fahrt rutschte das Flugzeug schließlich vom Dach des Wagens. Der Sachschaden am Auto wurde mit 80.000 Rand (7.997 Euro) beziffert. Der Fahrer, ein 42-Jähriger aus Johannesburg, konnte ihn gleich selbst schätzen: er arbeitet als Gutachter für eine Versicherung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten