600.000 demonstrieren in Venezuela gegen Chavez

Vor Volksabstimmung

600.000 demonstrieren in Venezuela gegen Chavez

Präsident Chavez will die unbegrenzte Wiederwahl von Volksvertretern durchsetzen. Viele sind dagegeben. Er ist schon einmal gescheitert.

Acht Tage vor einem Verfassungsreferendum haben in Venezuela tausende Menschen gegen die geplante unbegrenzte Wiederwahl von Volksvertretern protestiert. Örtliche Medien sprachen von bis zu 600.000 Kundgebungsteilnehmern, die von Oppositionsparteien und Studentengruppen angeführt wurden.

Das Parlament hatte Mitte Jänner mit großer Mehrheit für eine Verfassungsänderung gestimmt, die Präsident Hugo Chavez und anderen gewählten Volksvertretern beliebig viele Amtszeiten erlaubt. Chavez hatte das Gesetz selbst eingebracht. Am 15. Februar soll ein Referendum dazu stattfinden.

Ein erstes Referendum zu dieser Thematik war im Dezember 2007 gescheitert. Damals hatte sich die unbegrenzte Wiederwahlmöglichkeit nur auf das Präsidentenamt bezogen. Diesmal soll es für alle gewählten Volksvertreter gelten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten