weißes-haus

Daten und Fakten

Das ist das Weiße Haus

Das politische Machtzentrum und Heim des US-Präsidenten.

Das Weiße Haus ist der Amts- und Wohnsitz der US-Präsidenten in Washington und gilt als das politische Machtzentrum der USA. Es wurde nach den Vorstellungen des ersten Präsidenten George Washington von dem aus Irland stammenden Architekten James Hoban entworfen. Grundsteinlegung war 1792. Washingtons Nachfolger John Adams zog am 1. November 1800 als erster Präsident in das im klassizistischen Stil errichtete Gebäude ein.

1814 brannten britische Truppen das Bauwerk nieder; Präsident James Madison ließ es wieder aufbauen. Der drei Jahre später bezogene Neubau erhielt einen weißen Verputz. Davon leitet sich die erst 1902 offiziell für den Präsidentensitz eingeführte Bezeichnung Weißes Haus ab. Das Weiße Haus wurde mehrfach erweitert und restauriert. Amtszimmer des Präsidenten ist das Oval Office im Westflügel des Gebäudes.

Das Heim des Präsidenten verfügt über 132 Räume, 35 Badezimmer, 412 Türen, 147 Fenster, 8 Treppenhäuser, 3 Aufzüge, Swimmingpool, Tennisplatz, eine eigene Bowlingbahn.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten