USA wollen schärfere Lebensmittelkontrollen

Nach Rückrufaktionen

USA wollen schärfere Lebensmittelkontrollen

US-Präsident Bush möchte die Kontrolle an den amerikansichen Grenzen auf die Importländer ausweiten.

Nach mehreren Rückrufaktionen von Produkten aus China will US-Präsident George W. Bush die Kontrollen von Lebensmittelimporten verschärfen. Die Aufsicht der USA solle schon in den jeweiligen Produktionsländern ausgeweitet werden, sagte Bush am Dienstag in Washington. Zudem müsse die Lebensmittelbehörde FDA den Rückruf unsicherer Ware anordnen dürfen. Für einige ihrer Vorschläge benötigt die Regierung die Zustimmung des Kongresses.

Vorschläge von Expertenkommission übernommen
"Lange Zeit haben wir auf eine Strategie gesetzt, unsichere Produkte an der Grenze zu identifizieren", erklärte der Präsident. "Das Problem ist, dass die wachsende Zahl von Importen diesen Ansatz zunehmend unzuverlässig erscheinen lässt." Mit seinen Forderungen übernimmt der Präsident Vorschläge einer von ihm eingesetzten Expertenkommission. Eine ganze Serie von Rückrufaktionen hatten in den vergangenen Monaten das Vertrauen der Konsumenten erschüttert. Viele der betroffenen Produkte stammten aus China.

Lieferanten sollen Sicherheit garantieren
Die amtierende Chefin der US-Verbraucherschutzbehörde CPSC, Nancy Nord, verlangte unterdessen eine Verpflichtung für Lieferanten, die Sicherheit ihrer Produkte zu garantieren. Eine entsprechende Zertifizierung müsse der Kongress in einem Gesetz vorschreiben, sagte Nord.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten