Zwölf Schafe in Berliner Park gegrillt

Unfassbar

Zwölf Schafe in Berliner Park gegrillt

Die Polizei musste eine 'Grillparty' von 150 Menschen auflösen.

Am Sonntag musste die Berliner Polizei zu einem unfassbaren Einsatz ausrücken: Bei strahlendem Frühlingswetter grillten 150 Menschen im Volkspark Friedrichshain zwölf Schafe am Spieß. 

"Sie fahren bitte in den Volkspark Friedrichshain. Da laden wohl mehrere Personen Schafe - im Ganzen und ohne Haut - aus dem Auto." Dieser Funkspruch der Notrufzentrale erreichte die Berliner Polizei. 


"Schräger als die Funkmeldung"

"Was unsere Kolleginnen und Kollegen vom Abschnitt 51 in Friedrichshain dann erlebten, war noch etwas schräger als die Funkmeldung", berichtet die Polizei in einem Facebook-Posting. Kinder seien frei um die sehr heiß glühende Kohle auf dem trockenen Rasen gelaufen, etwa 150 Menschen hätten sich auf der Grillwiese versammelt. Auf batteriebetriebenen Grillern hätten die Menschen zwölf Schafe auf Spießen gegrillt.


"Wir feiern Ostern"

"Verantwortlich wollte keiner so recht sein. Erst als unsere Kollegen die Feuerwehr alarmieren und die mit einem Löschfahrzeug am Bunkerberg ankamen, kam Bewegung in die Grillgesellschaft", so die Polizei.  Man mache das schon seit zehn Jahren so, gaben die Verantwortlichen an. "Wir feiern Ostern."

Schließlich hätten sich die Griller kooperativ gezeigt und das "Grillfest" abgebaut. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten