26. September 2006 10:24

Catering 

Do & Co startet Joint Venture mit Turkish Airlines

Der börsenotierte Wiener Gastronomiekonzern und Airline-Caterer Do & Co expandiert in die Türkei. Do & Co habe mit der Turkish Airlines ein Joint Venture gegründet

Do & Co startet Joint Venture mit Turkish Airlines
© Do & Co

Das Tochterunternehmen soll ab 1. Jänner 2007 das Catering auf allen Flügen der Turkish Airlines aus der Türkei übernehmen, teilte das Unternehmen mit. Am Joint Venture halten beide Partner je 50 Prozent.

Neun Standorte in der Türkei
Das neue Unternehmen werde in der Türkei neun Standorte betreiben und Cateringleistungen sowohl für Turkish Airlines als auch für Drittkunden anbieten, hieß es. Die neun Standorte in der Türkei sind Istanbul (Atatürk und Sabiha Gökcen), Ankara, Antalya, Izmir, Bodrum, Trabzon, Dalaman und Adana. Do & Co beliefert bereits seit 2002 die Turkish Airlines mit Bordmenüs.

Zweistellige Zuwächse bei Do & Co
Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2006/07 (per Ende März) hatte Do & Co zweistellige Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Umsatz erhöhte sich von April bis Juni um 54,1 Prozent auf 48,16 Millionen Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 39,3 Prozent auf 850.000 Euro. Im Bereich Airline Catering stiegen die Umsätze um 76,4 Prozent auf 27,73 Millionen Euro. Fürs Gesamtjahr wird insgesamt eine Ergebnisverbesserung erwartet.
Turkish Airlines beförderte 2005 insgesamt 14,1 Mio. Passagiere. Der Umsatz stieg nach IFRS im Vorjahr von 2,9 auf 3,14 Mrd. türkische Lira (1,63 Mrd. Euro), der Nettogewinn ging hingegen von 111,9 auf 93,2 Mio. Lira zurück.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare
FAQ