vw_ap

Geld

Katar-Einstieg bei VW/ Porsche perfekt

Teilen

Die Quatar Holding soll zehn Prozent der Stamaktien der Porsche SE erwerben.

Der Einstieg des Scheichtums Katar bei VW und Porsche ist perfekt. Die Beteiligungsgesellschaft Qatar Holding soll 10 Prozent der Stammaktien der Holding-Gesellschaft Porsche SE aus dem Besitz der Familiengesellschafter erwerben, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Die Porsche Holding SE ist Mehrheitsgesellschafter von Volkswagen.

Porsche verkauft einen Großteil seiner Optionen auf VW-Stammaktien an Katar. Dadurch würden für Porsche Barmittel in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro frei, teilte Porsche am Freitag in Stuttgart mit. Katar übernehme Optionen in Höhe von rund 17 Prozent der Stimmrechte an VW, sagte eine mit der Situation vertraute Person. Porsche lehnte eine Stellungnahme dazu ab und wollte auch keine weiteren Angaben zu dem Geschäft mit den VW-Optionen machen.

Falls es nicht zu der bis 2011 geplanten Verschmelzung von VW und Porsche komme, könne Katar die Stammaktien an die Familien Porsche und Piech zurückveräußern. Angaben zum Kaufpreis für die nicht börsennotierten Stammaktien machte Porsche nicht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo