3Apps

© Drei

"3" Application-Store in Ö gestartet

Laut eigenen Angaben bietet der Mobilfunkanbieter "3" mit dem am 27. November gestarteten Dienst den ersten heimischen "Application Store" an. Orange startete heute mit einem eigenen "App-Store", dieser ist vorerst jedoch nur in England und Frankreich verfügbar.

Im "3Apps" genannten Store stehen hunderte kostenlose und kostenpflichtige Anwendungen zum Download bereit. Mit dem Vorbild von Apple kann sich der Store jedoch nicht messen. Für den Datenverkehr fallen nie Kosten an. Die Apps können nicht nur auf Smartphones sondern auch auf normalen Handys installiert werden. Der Dienst ist mit allen Symbian-Handys sowie den meisten Java-Geräten kompatibel.

Apps aus 14 Kategorien
User können Applikationen aus 14 verschiedenen Kategorien wählen, darunter "Business", "Kommunikation", "Unterhaltung", "Information" oder "Soziale Netzwerke". Man kann in den Kategorien nach Lieblingsanwendungen suchen oder über den "Brandheiß"-Button durch die populärsten Anwendungen scrollen. Das Angebot reicht dabei von Spielen, Facebook-oder Twitter-Clients, Navigationslösungen bis hin zu Wetterdiensten und verschiedensten Handytools

Durchschnittlich liegt der Preis von kostenpflichtigen Apps bei rund vier Euro.

Unterstützte Geräte
Zum Start des Dienstes wird das Sony Ericsson Satio bereits über einen vorinstallierten 3Apps-Client verfügen. Aber auch "3"-Handys ohne vorinstallierten Client können das Angebot über den Channel "Tools & Services" des "Planet 3" nutzen. Den Anfang machen hier das Nokia N97 und das Nokia N97 mini. Weitere Mobiltelefone werden in den kommenden Wochen folgen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen