schussjacke

Videospiele

Jacke lässt Gamer Schussverletzunge spühren

Eine neu entwickelte Jacke für Video-Spiele lässt den Gamer Treffer und Wunden am eigenen Leib spüren.

Für den ultimativen Kick leidenschaftlicher Kriegsspieler am Video-Player bringt eine US-Firma demnächst eine Jacke auf den Markt, die ihren Trägern das Gefühl von Schlägen und Schussverletzungen vermitteln soll. Das mit Druckluft betriebene Kleidungsstück werde ab Anfang November für 189 Dollar (rund 132 Euro) auf den Markt kommen, kündigte ihr Erfinder Mark Ombrellaro am Freitag an.

Ganzkörper-Feedback
Sie gebe dem Video-Kriegsspieler das Gefühl, dass er am Oberkörper Verletzungen erleide, als ob er auf dem Kriegsschauplatz sei. Die Jacke soll bei der Erstauslieferung mit dem Ego-Shooter "Call of Duty" im Paket verkauft werden. Ursprünglich wurde sie für medizinische Zwecke entwickelt, sie soll Ferndiagnosen ermöglichen.

Neben Call of Duty sollen noch eine Reihe weiterer Spiele von der Shooter-Weste unterstützt werden. Noch im November sollen Patches für Quake 3, Quake 4 und Doom 3 zum Download bereit stehen.

Die Fähigkeiten der Weste (Name: 3rd Space Jacket) sind dabei nicht auf das Simulieren von Schussverletzungen begrenzt. Auch Schläge, Explosionen, Druckwellen, oder ein Schulterklopfen kann die Jacke den Träger spüren lassen.

Weitere Infos: www.tngames.com



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten