Mobilfunkanbieter setzen aufs Internet

Neue Handy-Tarife

© Reuters

Mobilfunkanbieter setzen aufs Internet

Die Mobilfunksparte der mobilkom austria setzt nun noch mehr aufs Internet und die populären Apps. So stellt A1 neue BlackBerry Optionen für Privatkunden und kleine Unternehmen vor: "BlackBerry Unlimited 2.0" und "BlackBerry Premium Paket".

Bei BlackBerry Unlimited 2.0 werden alle E-Mails auf das BlackBerry gepusht und zusätzlich sind das Surfen sowie das Datenvolumen für die Nutzung von Applications inkludiert - zum Fixpreis von 10 Euro im Monat. Beim BlackBerry Premium Paket gibt es (15 Euro) A1 Navi als Extra und zudem alle BlackBerry Modelle bei Neuanmeldung um 50 Euro günstiger.

Laut A1 wurden diese neuen Pakete geschnürt, weil BlackBerry-Nutzer mit ihren Smartphones hauptsächlich E-Mails lesen, häufig neue Apps downloaden oder kurz mal was im Internet recherchieren wollen. Das soll mit den neuen Tarifen nun uneingeschränkt möglich sein. User können nun also die angebotenen Kommunikationsmöglichkeiten mobil nutzen - ohne an Extrakosten fürs Surfen oder Downloaden und Nutzen von Apps zu denken.

Des Weiteren können sich BlackBerry-Kunden die neueste Firmware ihrer Geräte kostenlos (in Verbindung mit den beiden neuen Paketen) über das A1 Netz herunterladen. Sobald ein Update verfügbar ist, das auch im A1 Netz getestet wurde, wird der Kunde über ein Icon am Startbildschirm des Geräts informiert und kann selbst entscheiden, ob und wann die neue Software installiert werden soll. Das Over-the-Air-Update ist auf den Modellen BlackBerry Bold 9000, BlackBerry Curve 8900, und BlackBerry Storm 9000 möglich. Zudem wird auch das BlackBerry Curve 8520 unterstützt.

"3": E-Mail am Handy so einfach wie SMS
E-Mails am Mobiltelefon zu nutzen ist schon länger möglich. Aber vor allem bei günstigeren Endgeräten sind die Konfiguration und Bedienung meistens sehr kompliziert. Laut dem Mobilfunkanbieter "3" soll sich das nun ändern. Denn mit dem neuen Zusatzpaket "3MoreMail" soll e-mailen am Handy so einfach und benutzerfreundlich wie smsen werden. Möglich macht das die neue Applikation 3MobileMail, die ab sofort verfügbar ist. Damit können bis zu zehn E-Mail-Adressen direkt am Handydisplay verwaltet werden.

Die Anwendung ist außerdem sehr günstig: Für einen Euro monatlich (nach einer dreimonatigen kostenlosen) Testphase - gibt es die neue Applikation inklusive dem Datenvolumen für den gesamten E-Mail-Verkehr. So entstehen durch das Empfangen oder Senden von E-Mails keinerlei zusätzliche Kosten - egal wie viele Nachrichten es werden.

Ein eigener Assistent sorgt für eine unkomplizierte Konfiguration, für die bei beliebten Diensten wie GMX, Hotmail oder GMail nur der Username und das Passwort benötigt werden. Zusätzlich gibt es einen Gigabyte Speicherplatz in der 3Box und echtes Push-Mail. Damit werden die Nutzer sofort über neue E-Mails in ihrem Posteingang benachrichtigt, genau wie bei SMS. Mit der integrierten Zeitsteuerung können zusätzlich fixe Zeiten festgelegt werden, an denen E-Mails nur auf Abruf zugestellt werden. So sind ungestörte Nächte oder Wochenende garantiert.

Derzeit gibt es den von Calista entwickelten 3MoreMail-Client für 17 Handymodelle aus allen Preissegmenten, von günstigen Einsteigermodellen bis zu Top-Endgeräten. Die Palette wird jedoch mit Nachdruck erweitert. Bis April sollen 20 weitere Geräte verfügbar sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen