Backflip: Innovatives Android-Handy

Motorola-News

© phandroid.com

Backflip: Innovatives Android-Handy

Vom Erfolg der neuen Smartphones (Milestone/Droid und Dext/Cliq) beflügelt, bringt Motorola Anfang 2010 schon wieder ein neues Android-Handy auf den Markt. Das neue Gerät wird wahrscheinlich "Backflip" heißen und soll durch eine innovative Bedienung überzeugen.

Technische Ausstattung
Technisch stattet der amerikanische Hersteller das Smartphone hervorragend aus. Zum schnellen Surfen im Internet steht neben der UMTS-Unterstützung auch ein integriertes WLAN zur Verfügung. Fotos oder Videos, die mit der integrierten 5 MP Kamera inklusive LED-Licht aufgenommen werden, können via Bluetooth kostenlos an Freunde verschickt werden. Wie groß der interne Speicherplatz sein wird, wurde noch nicht bekannt. Er lässt sich jedoch mittels einer microSD-Karte erweitern. Für eine schnelle Rechenleistung sollen ein 528 MHz starker Qualcomm-Prozessor und ein Arbeitsspeicher von 256 MB RAM sorgen. Alle beliebten Google-Features wie Maps, Mail und YouTube sind bereits vorinstalliert. Aufgrund des GPS-Empfängers lassen sich auch die im Android Market erhältlichen Navi-Apps hervorragend Nutzen.

backf2

backf1

Bilder: (c) phandroid.com

Highlight
Die wirkliche Innovation soll laut den ersten Informationen von "phandroid.com" jedoch im Bedienungskonzept liegen. So klappt auf Wunsch eine mechanische Querty-Tastatur hinter dem 3,1 Zoll großen Touchscreen hervor. Sie wird also nicht unter dem Display hervorgeschoben, sondern klappt im Stil eines Rückwertssaltos (Backflip) hervor. Zusätzlich soll es auf der Rückseite der Tastatur des Smartphones ein weiteres Touchpad geben, welches nur im ausgeklappten Zustand zum Vorschein kommt. Mit diesem soll vor allem das Scrollen in Websites, E-Mails und Kontakten erleichtert werden. Man kann also (wie bei einer Computermaus) ganz einfach rauf und runter "scrollen", ohne dass man einen Finger von der Tastatur nehmen muss. Im zusammengeklappten Zustand kann man einzelne Tasten der Tastatur (auf der Rückseite) ebenfalls zur besseren Bedienung verwenden.

Da die Tastatur über keine zusätzliche Abdeckung verfügt (siehe unteres Bild), könnte sie jedoch für Beschädigungen anfällig sein. Außerdem scheint es so, als würde die Tastatur dadurch Schmutz, Staub und Krümel förmlich anziehen.

Starttermin
In Amerika soll das Backflip beim Mobilfunkanbieter AT&T bereits im Jänner auf den Markt kommen. Wie das Milestone soll es einige Wochen später auch in Europa erhältlich sein. Preise stehen noch nicht fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen