Sonderthema:
Banker pöbelt gegen Zuckerberg-Kleidung

Nach Roadshow

© Reuters

Banker pöbelt gegen Zuckerberg-Kleidung

Am Montag startete Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf der New Yorker Wall Street seine Roadshow, auf der er Investoren die Facebook-Aktien schmackhaft machen will (wir berichteten). Gewohnt lässig trat der 28-Jährige Multi-Milliardär vor die Hunderten Banker, die mit Krawatte und Maßanzügen bereits warteten. Zuckerberg kam mit Jeans, T-Shirt und Kapuzenpullover (siehe Bild oben). Einem Banker gefiel dieser Stil aber gar nicht gut.

Unreif und nicht als Chef geeignet
So sagte Wall-Street-Analyst Michael Pachter in einem Interview mit Bloomberg, dass der Kapuzenpullover ein "Zeichen der Unreife" sei. Auch wenn Zuckerberg dieses Kleidungsstück immer trägt. Danach feuerte der Banker noch weiter. Seiner Meinung nach wäre Zuckerberg wohl als Programmierer besser geeignet, als als Chef eines so riesigen Unternehmens.

Retourkutsche
Die Reaktionen aus der Tech-Welt ließen nicht lange auf sich warten. In einem Cnet-Beitrag wurde der Analyst stark kritisiert und seine weiteren Aussagen des Interviews ins Lächerliche gezogen. Auch ein Bericht auf The Next Web schlug in die selbe Kerbe.

Ausgesorgt
Mark Zuckerberg selbst wird Aktien um rund eine Milliarde Dollar verkaufen. Seine restlichen Aktien sind rund 15 Milliarden Dollar wert. Nicht schlecht, für einen sympathischen 28-Jährigen, der sich nicht viel aus Luxus macht. Deshalb werden ihm die Aussagen des Analysten ziemlich egal sein.

Größter Börsengang eines Internet-Unternehmens
Facebook will bei der für Ende kommender Woche erwarteten Aktienplatzierung 11,8 Milliarden Dollar einnehmen. Damit wäre es der mit Abstand größte Börsengang eines Internet-Unternehmens und einer der gewichtigsten insgesamt. Für die gesamte Firma wird ein Wert von 96 Milliarden Dollar angepeilt - fast 100 Mal so viel wie der vergangene Jahresgewinn. Das ist außerordentlich viel.

Auch beim Schlendern durch Shanghai zeigt Zuckerberg keine Star-Allüren:

Diashow Fotos vom Zuckerberg-Trip durch Shanghai
Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Der 27-jährige Facebook-Chef schlendert mit siener Freundin Priscilla Chan ohne jegliche Allüren durch Shanghai.

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Der 27-jährige Facebook-Chef schlendert mit siener Freundin Priscilla Chan ohne jegliche Allüren durch Shanghai.

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Der 27-jährige Facebook-Chef schlendert mit siener Freundin Priscilla Chan ohne jegliche Allüren durch Shanghai.

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Der 27-jährige Facebook-Chef schlendert mit siener Freundin Priscilla Chan ohne jegliche Allüren durch Shanghai.

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Der 27-jährige Facebook-Chef schlendert mit siener Freundin Priscilla Chan ohne jegliche Allüren durch Shanghai.

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Zuckerberg mit Freundin in Shanghai

Der 27-jährige Facebook-Chef schlendert mit siener Freundin Priscilla Chan ohne jegliche Allüren durch Shanghai.

1 / 6
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So schützen Sie sich vor Facebook-Hackern
Einfacher Trick So schützen Sie sich vor Facebook-Hackern
Automatischer Alarm, wenn sich jemand bei Ihrem Konto anmeldet. 1
WhatsApp erreicht neuen Meilenstein
1.100 Anrufe pro Sekunde WhatsApp erreicht neuen Meilenstein
Messenger-Dienst konnte nächste Rekordmarke knacken. 2
Smartphone, PC & Co. vor Hitze schützen
Tipps gegen „Hitzeschlag“ Smartphone, PC & Co. vor Hitze schützen
Auch elektronische Geräte leiden unter den hohen Temperaturen. 3
App-Firma streift 150 Millionen Dollar ein
Erfolg dank WhatsApp App-Firma streift 150 Millionen Dollar ein
Twilio verknüpft Mobilfunkfunktionen und Messagingdienste. 4
Österreicher fahren voll auf LTE ab
Schneller Mobilfunkstandard Österreicher fahren voll auf LTE ab
Zahl der User der vierten Mobilfunkgeneration (4G) ist regelrecht explodiert. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
News TV: Brexit & Deix ist tot
News TV News TV: Brexit & Deix ist tot
Themen: Brexit - Briten drücken auf Bremse; Karikaturist Manfred Deix ist tot; Unwetter sorgen für Chaos
Zweitgefährlichster Mafiaboss Italiens geschnappt
News Zweitgefährlichster Mafiaboss Italiens geschnappt
Die Polizei hat am Sonntag Italiens zweitmeistgesuchten Mafia-Boss festgenommen. Ernesto Fazzalari war fast zwei Jahrzehnte lang auf der Flucht.
Papst appelliert an EU nach Brexit
Will Erneuerung Papst appelliert an EU nach Brexit
Die Erneuerung sei menschlich, so Franziskus. Sie stecke in unserer Persönlichkeit, das sei Teil des Lebens.
Chaos am Wochenende in Österreich
Unwetterkatastrophe Chaos am Wochenende in Österreich
Gesperrte Straßen, überflutete Keller und Einsatzkräfte, chaotische Verhältnisse fanden am Wochenende in Österreich statt.
Hefiger Regenschauer in Güstrow
Unwetter Hefiger Regenschauer in Güstrow
Ein heftiges Gewitter zog am frühen Abend über Güstrow.
Postapokalyptische Zustände in Biberach
Unwetter Postapokalyptische Zustände in Biberach
Hagelschauer, Sturm und Starkregen legen das kleine Örtchen Biberach lahm.
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter Riesiger Hagelregen in Österreich
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter: Heftige Überflutungen
500 Häuser beschädigt Unwetter: Heftige Überflutungen
Bei heftigen Überflutungen in Teisnach (Bayern) wurden etwa 500 Häuser beschädigt.
Gewaltiger Regen im Garten
Wetter Gewaltiger Regen im Garten
Das große Unwetter machte auch vor den österreichischen Gärten nicht halt
SPÖ-Parteitag: Standing Ovations für Kern
Neuer Parteichef SPÖ-Parteitag: Standing Ovations für Kern
Es liegt ja nicht unbedingt auf der Hand, dass die SPÖ-Basis einem Manager ihre Herzen zufliegen lässt. Christian Kern ist dies in den fünf Wochen seiner Kanzlerschaft gelungen. Sein Parteitagsergebnis von 96,8 Prozent ist in der inhaltlich derzeit gar nicht so geeinten Partei bemerkenswert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.