iPhone wird mit Pedalkraft aufgeladen

Dahon FreeCharge

© Dahon

iPhone wird mit Pedalkraft aufgeladen

Welcher Radfahrer kennt das Problem nicht? - Man ist mit dem Fahrrad unterwegs und der Handy- oder MP3-Player-Akku gibt plötzlich den Geist auf. Dahon, ein amerikanischer Fahrradhersteller, hat nun ein System entwickelt, mit dem Apple iPhone- oder iPod Touch-User diesem Problem aus dem Weg gehen können.

Pedalkraft wird in Strom umgewandelt
Präsentiert wurde die "Ladestation" auf der Fahrradmesse "Eurobike". Mittels eines kleinen Generators wird die beim Radfahren freigesetzte Energie nicht sinnlos verschleudert, sondern in elektrischen Strom umgewandelt. Dieser Strom wird dann mittels USB-Kabel mit iPhone/iPod-Schnittstelle auf das Handy oder den MP3-Player übertragen. So wird der Akku des verwendeten Gerätes während der Radtour aufgeladen und somit einem ungewollten Ausfall (leerer Akku) effektiv vorgebeugt.

Vor allem Fahrer die gerne weite Etappen hinter sich bringen und das iPhone dabei als Navigationsgerät verwenden, profitieren von dem System enorm. Denn während der Fahrt wird mehr Strom erzeugt als das Gerät verbraucht. Und deshalb werden auch einem ausdauernden Musikgenuss keine Grenzen mehr gesetzt. Wer sein Gerät ausgeschaltet an den Fahrradgenerator anhängt, braucht für eine Vollladung etwa drei Stunden.

Ab März 2010 wird das Gerät für umgerechnet rund 70 Euro zu kaufen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen