Empire: Total War

Sega

© Sega

Empire: Total War

Das kostenlose Update ermöglicht den Einsatz von Multithreading, was insbesondere Spielern zugutekommt, die Multicore-Prozessoren einsetzen. Aber auch bei Einzelkernprozessoren wird die Spielperformance erheblich verbessert.

Mehr Abwechslung
Um den Abwechslungsreichtum der spielbaren Parteien in Empire: Total War noch weiter zu steigern, bringt The Creative Assembly mit dem Update 14 neue Einheiten ins Spiel. Diese ersetzen verschiedene Standardeinheiten und verleihen so jeder Partei ein einzigartiges Erscheinungsbild auf dem Schlachtfeld.

Eine Liste der Einheiten finden Sie hier

Gesteigerte Performance
Der wichtigste Bestandteil ist eine weitere Performance-Optimierung. Dies geschieht in erster Linie durch die jetzt integrierte Unterstützung von Multithreading. Besitzer von Multicore-CPUs können die Spiel-Performance damit deutlich verbessern. Gleichzeitig wird jedoch auch die Singlecore-Leistung gesteigert.

Story
Empire: Total War spielt vor dem Hintergrund des 18. Jahrhunderts – einem turbulenten Zeitabschnitt der Geschichte. Eine Zeit voller globaler Konflikte, Revolutionseifer und technologischem Fortschritt. Das Spiel umfasst die Industrielle Revolution, Amerikas Kampf um die Unabhängigkeit, den Wettlauf im Kampf um Handelsrouten in den Osten und die Globalisierung des Krieges an Land und zu Wasser.

Das Echtzeitstrategiespiel ist seit Anfang März 2009 exklusiv für PCs erwerbbar

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen