Erstes Wegwerf-Handy für Europa

Neuerung

 

Erstes Wegwerf-Handy für Europa

Hop-On, eine amerikanische Firma, stellt Wertkarten-Handys her. Das Guthaben dieser Wertkarten kann aber nicht wieder aufgeladen werden. Die Handys sind danach nicht mehr verwendbar. In den kommenden zwei Monaten sollen 10.000 dieser Handys in Europa verkauft werden.

Mit Hilfe dieser Testlieferung will Hop-On laut heise.de auf dem europäischen Markt Fuß fassen. Wer der Auftraggeber ist, ist aber noch nicht bekannt.

Das "Hop 1900" - so der Name des Wegwerf-Handys - hat kein Display. Stattdessen wird es mit Chipsets von Texas Instruments oder Infineon ausgerüstet. Dadurch wären die Geräte ideal für das T-Mobile-Netz.

Kosten soll das Handy rund 13 Euro. Neben Europa will Hop-On mit den Geräten auch auf den Markt im Nahen und Fernen Osten vordringen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen