Facebook-Hacker knackt Zuckerberg-Konto

Posting veröffentlicht

Facebook-Hacker knackt Zuckerberg-Konto

Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist erneut Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Bei der jüngsten Attacke hat ein palästinensischer Programmierer, der gerade auf Arbeitssuche ist, das Facebook-Konto des Jung-Milliardärs geknackt. Laut eigenen Angaben wollte Khalil Shreateh mit seiner Attacke auf eine Sicherheitslücke beim größten Sozialen Netzwerk der Welt aufmerksam machen. Dies ist ihm auch eindrucksvoll gelungen.

Nachdrücklicher Beweis
Die Lücke ermöglicht es, dass Angreifer auf der Pinnwand von Leuten Einträge veröffentlichen, auch wenn diese das gar nicht erlauben. Der Programmierer hat das Facebook-Team vor dem Hack mehrmals in Nachrichten auf den Bug hingewiesen. Doch die Entwickler reagierten nicht adäquat darauf. Deshalb postete Shreateh als Beweis gleich ein Kommentar auf Zuckerbergs Chronik. Dieses lautete wie folgt: "Lieber Mark Zuckerberg, zunächst möchte ich Sie um Entschuldigung bitten, weil ich Ihre Privatsphäre verletzt und an ihre Pinnwand geschrieben habe. Aber ich hatte keine andere Wahl, nachdem ich bereits zahlreiche Berichte an das Facebook-Team schickte. Mein Name ist KHALIL, ich komme aus Palästina."

zuckerberg_hacker_posting.jpg © Screenshot
Bild: (c) Screenshot

Keine Prämie
Nur wenige Minuten nach der Veröffentlichung wurde der Facebook-Account von Shreateh gesperrt. Laut Facebook handelte es sich dabei um eine Sicherheitsmaßnahme. Mittlerweile haben die Entwickler des Sozialen Netzwerks die Lücke geschlossen. Shreateh geht trotz der Entdeckung leer aus. Da er den Fehler am Profil fremder Leute ausprobiert hat, ohne diese zu fragen, hat er gegen die Nutzungsbedingungen von Facebook verstoßen. Deshalb kann ihm Facebook die ansonsten übliche Prämie für die gefundene Schwachstelle nicht ausbezahlen.

Diashow Fotos: Zuckerberg stellt neuen News-Feed vor

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

Neuer News-Feed

Facebook baut die Anzeige von Neuigkeiten - den News-Feed - für seine Nutzer um. Mark Zuckerberg stellte die Änderungen persönlich vor.

1 / 8

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen