Sonderthema:
Google setzt jetzt voll auf Apps

Starke Forcierung

© Reuters

Google setzt jetzt voll auf Apps

Wie erst kürzlich berichtet, boomen Anwendungen/Applikationen für mobile Geräte derzeit wie nie. Google will deshalb sein Angebot an Miniprogrammen für Smartphones und Tablet-PCs massiv ausbauen. Laut einem aktuellen Bericht "Wall Street Journal" (WSJ) des sollen Dutzende neue Programmentwickler für die sogenannten Apps eingestellt werden. Google-Mitarbeiter seien bereits auch innerhalb des Konzerns versetzt worden, um die Entwicklung neuer und besserer Anwendungen voranzutreiben. Mit der Offensive will Google wohl vor allem Apple mit seinem App Store (iPhone, iPad, iPod) besser Konkurrenz machen können.

Android
Google entwickelt federführend das Smartphone-Betriebssystem Android, das auch auf Tablet-PCs zum Einsatz kommt. In Kürze soll die speziell für Tablet-Computer optimierte Version Android 3.0 "Honeycomb" erscheinen.

Konkurrenz und Einschätzung
Damit konkurriert der Konzern mit dem iOS von Apple, das auf dem iPhone und dem iPad läuft. Microsoft ist kürzlich mit dem Internethandy-Betriebssystem Windows Phone 7 in den umkämpften Markt eingestiegen. Weltweit könnten sich nach Schätzungen des Marktforschungsunternehmens Gartner die Gewinne mit Apps in diesem Jahr auf rund 15 Mrd. Dollar (10,94 Mrd. Euro) verdreifachen. Geld ist dabei mit kostenpflichtigen Miniprogrammen und Werbung in Apps zu verdienen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen