HP: webOS-Tablet und neue Smartphones

Vollangriff auf Apple

© AP

HP: webOS-Tablet und neue Smartphones

Wie an dieser Stelle angekündigt, hat Computerriese Hewlett Packard am Mittwoch (Ortszeit) in San Francisco sein neues webOS-Tablet "TouchPad" präsentiert. Als Überraschung hatten die Entwickler auch noch zwei neue Smartphones - das Veer und Pre3 - mit im Gepäck. Mit den Neulingen will HP vor allem den Erfolgsprodukten iPad und iPhone von Apple den Kampf ansagen.

Diashow HP TouchPad, Pre3 und Veer
HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

Das TouchPad verfügt (wie das iPad) über ein 9,7 Zoll großes Multitouch-Display (1024 x 768 Px). Als Antrieb fungiert der neueste...

HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

...Dual-Core Snapdragon-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,2 Gigahertz. In Kombination mit dem großen Arbeitsspeicher von 1.024 MByte RAM zählt das Tablet aktuell zu den stärksten seines Segments.

HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

Zur weiteren Standardausstattung zählen Gyroskop, Beschleunigungssensor, 1,3 MP Frontkamera (für Videochats), Kompass, WLAN (b-,g- und n-Standard) sowie Bluetooth 2.1. Kurz nach dem Marktstart soll auch ein UMTS-/3G-Modell folgen.

HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

Als Überraschung hatten die Entwickler auch noch zwei neue Smartphones - das Veer und Pre3 - mit im Gepäck.

HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

Beim Pre 3 setzt HP zusätzlich zum 3,6 Zoll großen Touchscreen (800 x 480 Px) auf eine ausziehbarer Tastatur.

HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

Zur weiteren Ausstattung zählen ein enorm leistungsstarker 1,4 GHz-Qualcomm-Prozessor, Bluetooth, WLAN und GPS.

HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

Das Veer zählt mit seinem 2,6 Zoll-Touchscreen (320 x 400 Px) zu den kleineren Vertretern des Smartphone-Segments.

HP webOS-Geräte 2011

HP webOS-Geräte 2011

Auch bei diesem Modell setzt HP auf einen Snapdragon-Prozessor (800 MHz) und eine ausziehbare Tastatur.

1 / 8
  Diashow


TouchPad
Das TouchPad verfügt (wie das iPad) über ein 9,7 Zoll großes Multitouch-Display (1024 x 768 Px). Als Antrieb fungiert der neueste Dual-Core Snapdragon-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,2 Gigahertz. In Kombination mit dem großen Arbeitsspeicher von 1.024 MByte RAM zählt das Tablet aktuell zu den stärksten seines Segments. Apple wird jedoch in Kürze mit dem iPad 2 kontern. Beim (erweiterbaren) internen Speicher können sich die Kunden für ein 16 oder 32 GB Modell entscheiden.

Zur weiteren Standardausstattung zählen Gyroskop, Beschleunigungssensor, 1,3 MP Frontkamera (für Videochats), Kompass, WLAN (b-,g- und n-Standard) sowie Bluetooth 2.1. Kurz nach dem Marktstart soll auch ein UMTS-/3G-Modell folgen. Ende des Jahres könnte dann sogar ein 4G/LTE-Gerät in den Handel kommen.

Software
Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten (Xoom, Streak 7, EeePads, G-Slate) setzt HP nicht auf Googles Betriebssystem Android, sondern auf die neueste Version (3.0) der eigenen webOS-Software. Wie sich das Programm gegen iOS (Apple) und Android 3.0 schlägt, werden erst erste Tests zeigen. Die Hausaufgaben hat HP jedoch erledigt. So unterstützt WebOS 3.0 von Beginn an echtes Multitasking. Außerdem kann das Tablet ganz einfach mit den neuen Smartphones (siehe unten) synchronisiert werden. E-Mails, Adressen, SMS und Co. können ohne Kabelverbindung vom einen auf das andere Gerät übertragen werden. Wie das iPad (AirPrint) unterstützt auch das TouchPad eine drahtlose Druck-Funktion. Dank ihr kommen die gewünschten Dokumente ebenfalls ohne Kabelsalat direkt an den (kompatiblen) Drucker. Nützliche Funktionen wie Skype, der Amazon E-Book-Store "Kindle" oder die webbasierten "Google Docs" sind bereits vorinstalliert.

Pre3
Beim Pre 3 (stammt noch vom übernommenen Handy-Hersteller Palm) setzt  HP zusätzlich zum 3,6 Zoll großen Touchscreen (800 x 480 Px) auf eine  ausziehbarer Tastatur im Stile des Motorola Milestone 2 oder des BlackBerry Torch. Hier sollen also vor allem Business-Kunden bedient werden. Zur weiteren Ausstattung zählen ein enorm leistungsstarker 1,4 GHz-Qualcomm-Prozessor, Bluetooth, WLAN und GPS. Der interne Speicher liegt bei 8 bzw. 16 GB. Außerdem sind auch zwei Kamera mit an Bord. Die auf der Vorderseite dient für Videotelefonoate, jene auf der Rückseite löst mit 5 MP auf, verfügt über einen LED-Blitz und kann auch HD-Videos (720p) aufzeichnen.

Veer
Das Veer zählt mit seinem 2,6 Zoll-Touchscreen (320 x 400 Px) zu den kleineren Vertretern des Smartphone-Segments. Auch bei diesem Modell setzt HP auf einen Snapdragon-Prozessor (800 MHz) und eine ausziehbare Tastatur. Der interne Speicher liegt bei ordentlichen 8 GB und eine 5 MP Kamera ist ebenfalls mit an Bord.

Bei den Smartphones kommt als Software webOS 2.0 zum Einsatz.

Starttermin
HP hat angekündigt, dass das Touchpad ab Sommer in den Handel kommt - etwas spät wie wir meinen. Einen Preis wollte das Unternehmen noch nicht verraten. Die beiden Smartphones sollen schon in den nächsten Wochen (zumindest in den USA) starten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen