Italienisches Wikipedia derzeit offline

Aus Protest

Italienisches Wikipedia derzeit offline

Die italienische Ausgabe des Online-Lexikons Wikipedia ist aus Protest gegen Pläne für ein neues Gesetz zu Korrekturen im Internet vom Netz gegangen. Statt der Artikel bekommen Nutzer einen offenen Brief zu lesen. Stein des Anstoßes ist ein Gesetzentwurf, der gerade im italienischen Parlament debattiert wird. Wikipedia schlägt Alarm, weil der Entwurf Web-Anbieter verpflichte, jegliche Inhalte ohne weitere Prüfung zu korrigieren, wenn jemand dies unter Hinweis auf sein Ansehen fordere.

Gefahr vor einem endgültigen Aus
"Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass jeder, der sich durch irgendeinen Inhalt in einem Blog, einer Online-Zeitschrift oder eben auch Wikipedia angegriffen fühlt, direkt die Entfernung des Inhalts und eine dauerhafte Veröffentlichung einer durch ihn korrigierten Fassung verfügen kann", warnen die Wikipedia-Aktivisten. Es gebe die Gefahr, dass die italienische Wikipedia damit vor dem Aus stehe.

Nutzer schreiben die Inhalte selbst
Das weltweit verfügbare Online-Lexikon hat keine feste Redaktion, die Artikel werden von Internet-Nutzern geschrieben und redigiert. Es gab immer wieder Fälle, in denen sich Personen verleumdet fühlten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen