Sonderthema:
Jeder Dritte googelt seinen Namen

Deutschland

 

Jeder Dritte googelt seinen Namen

Einer am Dienstag vom Branchenverband Bitkom veröffentlichen Umfrage zufolge schauten 34 Prozent der Bürger über 14 Jahren bei Suchmaschinen wie Google oder Yahoo bereits einmal nach, wieviele Treffer sie im Internet haben.

Besonders bei Jungen beliebt
Besonders beliebt ist das "Ego-Googeln" demnach bei jungen Menschen. Von den 18- bis 29-Jährigen machten sich 67 Prozent schon einmal auf die Suche nach dem eigenen Online-Ich. Bei den 30- bis 44-Jährigen waren es 41 Prozent und bei den 45- bis 59-Jährigen 34 Prozent. Bei Bürgern ab 60 Jahren spielt das "Ego-Googeln" lediglich bei jedem Zehnten eine Rolle.

Image-Pflege für Unternehmen
Für Unternehmer ist der Blick in den Online-Spiegel aus Gründen der Imagepflege offenbar besonders interessant. Zwei Drittel aller Selbstständigen (66 Prozent) prüfen das eigene Bild in der Internet-Öffentlichkeit, zum Teil sehr regelmäßig. Im Rahmen der monatliche Erhebung WebMonitor von Bitkom und dem Meinungsforschungsinstitut Forsa waren 1001 repräsentativ ausgewählte Deutsche zum Thema "Ego-Googeln" befragt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen