Laptops mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden

Forschung

© AP

Laptops mit einer Akkulaufzeit von 40 Stunden

40 Stunden Akkulaufzeit - eine wahrlich "revolutionäre Entwicklung". Forscher der Stanford-Universität machen das Unmögliche möglich. Sie haben die neue Technologie für die Akkus entwickelt. Die Lithium-Ionen-Akkus sollen mit der neuen Technologie zehnmal länger halten, wie sie derzeit in Laptops, Ipods, Videokameras und Mobiltelefonen verwendet werden.

Silizium-Nanokabel
Doch wie ist das möglich? Die erhöhte Kapazität wird laut Professor Yi Cui durch eine neue Form von Anoden in den Akkus möglich. Traditionelle Lithium-Ionen-Batterien verwenden Graphit als Anode. Dieses limitiert die mögliche Lithiummenge im Akku und somit letztendlich auch die Laufzeit der Batterie. In der Anode der neuen Batterien wird das Lithium in vielen winzigen Silizium-Nanokabeln gespeichert.

Weitere Forschungen notwendig
Die Kabel sind nur ein Tausendstel so dünn wie ein Blatt Papier. Sie vergrößern sich um das Vierfache, wenn sie das Lithium aufnehmen. Doch anders als bisher entwickelte Silizium-Anoden brechen sie nicht. Mit dieser Technologie sind laut Cui die längsten vorstellbaren Akku-Laufzeiten möglich. Doch derzeit gibt es noch einige Probleme, die ausgemerzt gehören: Die Leistungsfähigkeit der Batterie wird etwa geschwächt.

Markteinführung noch unklar
Wann diese enorme Revolution auf den Markt kommen wird, ist allerdings noch unklar. "Wir arbeiten noch daran, die Kosten dieser Technologie zu ermitteln", erklärt Professor Yi Cui. Vermutlich wird es noch einige Jahre dauern, davor muss die Erfindung noch ausreichend getestet werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen