Lenovo bringt den ersten

Auch mit Solarmodul

 

Lenovo bringt den ersten "Recycling-PC"

Der chinesische Computerhersteller Lenovo hat mit dem Thinkcentre A61e den ersten PC vorgestellt, der sich fast vollständig recyclen lässt. Auf den Komposthaufen kann man den Mini-PC allerdings nicht werfen - für eine umweltschonende Wiederverwertung bedarf es schon einer Hightech-Recycling-Anlage. Immerhin können so aber 90 Prozent der verarbeiteten Materialien wiederverwendet werden - inklusive Verpackung.

Auch im Betrieb zeigt sich der Lenovo-Computer ausgesprochen umweltbewusst: Mit einer Energieeffizienz von 85 Prozent verpulvert das Thinkcentre nur wenig Abwärme - zur Kühlung des gesamten Computers inklusive des AMD-Dual-Core-Prozessors Athon 64 X2 reicht daher auch ein einziger Lüfter aus. Das spart nicht nur Strom, sondern macht den A61e auch besonders leise.

Als einer der ersten Computer überhaupt erfüllt das neue Thinkcentre damit sogar die strengen Energy-Star-4.0-Richtlinien.

Solarmodul als Option
Für besonders ökologische Computerfans liefert Lenovo - kein Witz - sogar ein separates Solar-Modul für die Strom-unabhängige Energieversorgung mit. Das kostet allerdings rund 1.500 Euro Aufpreis...

"Grünes" Business
Bei allen Öko-Features hat Lenovo aber die eigentliche Bestimmung des Thinkcentres nicht aus den Augen verloren: Sicherheitsfeatures wie I/O-Port-Deaktivierung sowie die Unterstützung von bis zu vier Monitoren gehören daher zur Grundausstattung. Preis und Veröffentlichungsdatum sind derzeit noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen