Online-Banking-Panne bei der Bank Austria

Daten veröffentlicht

© TZ ÖSTERREICH

Online-Banking-Panne bei der Bank Austria

In der Nacht auf Dienstag kam es zu einer Datenpanne beim Internetbanking der Bank Austria. So hatten Nutzer des Onlinebanking-Diensts für kurze Zeit Einblick in die Kontodaten anderer Kunden. Laut einer Aussage des Kreditinstituts vom Mittwoch wei die Fehlerquelle, ein defekter Hardware-Teil, nach einer halben Stunde bemerkt und beseitigt worden.

Einzelfälle
Mehrere Personen, die sich zwischen 0.40 und 1.10 Uhr in der Früh via Internet in ihr Konto eingeloggt haben, bekamen unverhofft die Daten anderer Kunden zu sehen. Entgegen ursprünglichen Berichten habe es sich dabei jedoch "nur" um Einzelfälle gehandelt. So versicherte Matthias Raftl (Bank-Austria-Sprecher), dass sich von den 200 bis 300 Kunden, die zu diesem Zeitpunkt den Dienst in Anspruch nahmen, drei gemeldet, denen das passiert ist.

Verknüpfung mit fremden Nutzerprofilen
Der Fehler in der Netzwerkkomponente habe dazu geführt, dass die Kunden mit dem Nutzerprofil einer anderen Person versehen worden seien. Dabei seien ausschließlich Profile von Personen, die zum fraglichen Zeitpunkt aktiv waren, vertauscht worden. Laut Raftl handelte es sich bei diesem Vorkommnis, um den ersten derartigen Fall in 12 Jahren. Für die Zukunft schließt das Institut das Zustandekommen derartiger Fälle aus.

600.000 Personen - rund die Hälfte der Bank-Austria-Kunden - betreiben aktuell Bankgeschäfte über das Internet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen