Schwere Lücke bei Galaxy-Smartphones

Auch S3 betroffen

Schwere Lücke bei Galaxy-Smartphones

Auf eine gute Nachricht folgt häufig eine schlechte. Dieses Mal trifft diese These auf Samsung zu. Kurz nachdem der IT-Konzern mit dem Ausrollen des Android 4.1-Updates für zahlreiche Galaxy-Geräte begonnen hat, müssen sich Besitzer von fünf beliebten Galaxy-Smartphones mit einer extrem gefährlichen Sicherheitslücke auseinandersetzen. Diese tritt nur bei Samsung-Smartphones auf, weil sie direkt mit der eigenen Nutzeroberfläche Touchwiz im Zusammenhang steht. Android-Geräte, die nicht auf das Samsung-Interface setzen, sind also nicht betroffen.

Auch Galaxy S3 betroffen
Wie The Next Web berichtet, wurde die Lücke, die bei den Geräten Galaxy S3, S Advance, S2,  Ace und Beam auftritt, vom IT-Experten Ravi Borgaonka entdeckt. Die betroffenen Smartphones können aufgrund der Lücke auf ganz einfache Weise auf den Werkzustand zurückgesetzt werden. Angreifer brauchen dafür nur eine präparierte Webseite einzurichten, in die der Auslösebefehl zur Rücksetzung "2767*3855# " im Quellcode integriert ist. Steuert der Nutzer eine solche Seite an, setzt sein Smartphone den Befehl um, und führt einen kompletten "Reset" durch.

Laut den Angaben kann die Lücke aber auch über QR-Cods, NFC-Anwendungen oder WAP Push-Nachricht ausgenutzt werden. Steuert ein "Opfer" eine gefakte Seite an, wird sein Smartphone automatisch auf den Urzustand gesetzt. Alle gespeicherten Daten gehen somit verloren.

Video
Wie einfach die Lücke ausgenutzt werden kann, wird in folgendem Video demonstriert:

Postings (8)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

EchterSchurnalist
>>
27.09.2012 07:32:53 Antworten

ist doch egal, hauptsache das ding wird verkauft...und ich kann mir nicht vorstellen, das es bei apple besser geht...

gaffa55
>>
26.09.2012 20:21:13 Antworten

Mir geht diese Handy Scheisse schon sowas von am Socken!Wurscht ob Apfl,Samsung oder Nogia...... Hat die Welt keine anderen Sorgen?Siehe Griechenland...Usw...Spanien...Die Menschen dort leben jetzt knapp der Armutsgrenze! Und wir haben nur diese scheiss Handys als Sorge....KOPFSCHÜTTEL

So-Is-Es
>>
26.09.2012 17:25:05 Antworten

Immer diese lächerliche Apple - Samsung Krieg. An die Samsung Fanbase: Nur weil ihr euch ein Iphone nicht leisten könnt braucht ihr es auch nicht schlecht reden. Ihr seits zufrieden mit eurem Plastik Nachbau - belasst es einfach dabei. An ein Apple Smartphone wird Samsung nie rankommen. Und produzieren lassen sie beide billigst - da braucht dies keinem dem anderen vorwerfen. Aja - und Kratzer - habt ihr schon mal bei Samsung was reparieren lassen? Ich schon. Service: Grottenschlecht - einmal Plastik - NIE WIEDER! Ich kauf mir ihm Geschäft halt auch lieber das Original als den billigen Nachbau - jeder der auf Qualität Wert legt weiss wieso :-))))))))))) In den Kleinigkeiten liegt der Unterschied.

beten wir zu gott (GAST)
>>
26.09.2012 19:30:59 Antworten

das samsung nieeee an den abzockapfel heran kommt! sonst müssten wir auch so lächerliche plastikhüllen über unsere schwanzverlängerungen mit apfellogo stülpen. und nein, ich hab eigentlich viele geräte von samsung und mußte noch nie was reparieren lassen - aber ich denk darüber nach während ich überlege ob ich meine fotos per usb am rechner im büro runterlade oder die speicherkarte rausnehm und in den kartenleser schieb... aber du hast recht, mit den zerkrazten aludeckeln kann samsung qualitiativ nicht mithalten *lol*

YouHadOneJob (GAST)
>>
26.09.2012 16:39:07 Antworten

besser in den werkzustand zurückgesetzt als demonstrierende, unterbezahlte arbeiter die im eigenen werk revoltieren.

gaffa55
>>
26.09.2012 20:23:36 Antworten

Aha; und WO?lässt Samsung produzieren???Auf einer Alm in Tirol??

WegmitderEU
>>
26.09.2012 14:09:29 Antworten

@ SOS_Wien meint am 26.09.2012 11:54:29 Stimmt, genau all das kommt bei Samsung, made in China, Smartphones immer wieder vor, da kommt es auf das Rücksetzen in den Werkszustand auch schon nicht mehr an. :-)

SOS_Wien
>>
26.09.2012 11:54:29 Antworten

Besser in den Werkszustand zurückgesetzt, als von Werk aus zerkratzt, Displayfehlern und mit WLan-Speedproblemen. ;-)