Überflutung des Webs in zwei Jahren

Studie

© AFP

Überflutung des Webs in zwei Jahren

In zwei Jahren könnte das Internet zusammenbrechen. Das behauptet eine Studie des Marktforschungsunternehmens Nemertes.

Die Nachfrage nach Online-Videos und ähnlichen Inhalten wird so stark steigen, dass existierenden Strukturen angeblich nicht mithalten können. Die Ressourcen müssten intensiv ausgebaut werden - bis zu 137 Milliarden Dollar müssten in den Ausbau investiert werden. Laut der Studie sei das doppelt so viel wie bisher dafür beanschlagt.

Besonders stark betroffen soll die USA sein. Der US-Branchenverband Internet Innovation Alliance (IIA) warnt schon länger vor einer bevorstehenden "Überflutung". "Die Videonutzung hat zu einer Explosion der Internet-Inhalte geführt", sagte IIA-Co-Chairman Bruce Mehlman zum Branchendienst Infoworld.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen