Volkshochschule bietet Handy-Kurse an

Basisfunktionen

 

Volkshochschule bietet Handy-Kurse an

Was im Frühjahr 2006 als österreichische Neuheit begann, geht in diesem Jahr bereits in die siebte Runde: Handykurse, die Orange als Service für Kunden aller Mobilfunkbetreiber in österreichischen Volkshochschulen anbietet. Die Kurse bestehen aus je 2 Einheiten und bringen den Besuchern Basisfunktionen des Mobiltelefons näher.

Viele ältere Handybesitzer sind mit der Menge an Funktionen und dem generellen Bedienkonzept oftmals überfordert. Orange und die VHS will hier Abhilfe schaffen und Berührungsängste mit der Mobiltelefontechnik abbauen.

Bis zum 25. Juni 2009 wird Orange insgesamt dreizehn Kurse mit 26 Terminen in sechs Wiener und einer Innsbrucker Volkshochschule anbieten. Je zwei Trainer werden vier bis acht Teilnehmern grundlegende Handyfunktionen vom Anlegen der Kontakte bis zum Versenden von SMS vermitteln.

Service weiter ausgebaut
Während die Volkshochschulen Floridsdorf, Liesing, Meidling, Penzing, Rudolfsheim-Fünfhaus und Brigittenau die Kurse schon seit Jahren anbieten, findet die Zusammenarbeit mit der VHS Innsbruck 2009 erst zum zweiten Mal statt. Orange CEO Michael Krammer: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Kurse nach Wien nun auch in Innsbruck großen Zuspruch finden. In Zukunft planen wir, unseren Service auch in weiteren Bundesländern anzubieten.“

Die Anmeldung erfolgt direkt bei den Volkshochschulen und ist bis kurz vor Kursbeginn möglich. Da viele Leistungen rund um die Workshops gratis angeboten werden, verrechnen die VHS nur einen Unkostenbeitrag.

Nähere Informationen zum aktuellen VHS-Kursprogramm bieten www.vhs.at bzw. www.vhs-tirol.at.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen