WhatsApp weltweit gratis nutzen

Spezielle SIM-Karte

WhatsApp weltweit gratis nutzen

Der italienische "Tech-Guru" Manuel Zanella hat sich wieder einmal etwas Neues einfallen lassen. Dieses Mal nimmt sich der 38-Jährige, der u.a. das Mobilfunkunternehmen Zeromobile gegründet und mit der i'm Watch eine der ersten echten Smartwatchs auf den Markt gebracht hat, den weltweit beliebtesten Messenger-Dienst ins Visier. Seine neueste Erfindung namens „WhatSim“ verbindet WhatsApp in etwa 150 Ländern (Grafik unten) mit mehr als 400 Betreibern. Laut eigenen Angaben ermöglicht die erste spezielle Sim-Karte für WhatsApp seinen Nutzern, völlig kostenlos und unbegrenzt zu chatten - überall auf der Welt.

So funktioniert´s
Wie Zanella erörtert, stellt seine Sim-Karte weltweit eine Verbindung zu dem Betreiber mit der besten Flächenabdeckung und Signalstärke am jeweiligen Standort her. Wenn der Nutzer den Standort verändert, sucht sie automatisch nach einem neuen Betreiber. Wenn ein besserer verfügbar ist, stellt sie die neue Verbindung her. Wichtig: Die Sim-Karte funktioniert nur für WhatsApp - telefonieren oder Internet surfen ist nicht möglich.

>>>Nachlesen: WhatsApp: Web-Version ist da!

Keine Roaming-Kosten
Heutzutage nutzt schon jeder WhatsApp, sogar beim Reisen. Doch um kostenlos chatten zu können, braucht man eine Daten- oder Wi-Fi-Verbindung. Das häufigste Problem ist, dass in vielen Ländern die Roaming-Datenverbindung meist teuer ist, und Wi-Fi steht nicht überall zur Verfügung und ist oft auch nicht kostenlos. Mit WhatSim braucht man sich also vor keinen Horrorrechnungen fürchten. Die Karte zahlt sich aber nur für Personen aus, die häufig im Ausland unterwegs sind.

whatsim_simkarte_story_in.jpg © WhatSim
WhatSim ist ab dem 26. Februar 2015 erhältlich.

Einmalige Kosten
Denn völlig kostenlos ist WhatSim dann doch nicht. Die Sim-Karte kostet je nach Land 5 oder 10 Euro. Hierzulande wird es sie um fünf Euro geben. Einmal bezahlt, kann man damit ein Jahr lang überall auf der Welt kostenlos chatten. Positiv: Für WhatSim sollen weder Festkosten oder monatliche Zahlungen anfallen, und sie läuft nie ab.

Fotos, Videos und Sprachnachrichten
Kostenlos sind aber nur die (Text-)Chats. Für Fotos, Videos oder Sprachnachrichten werden je nach Land unterschiedliche Credits fällig. Die Länder sind in vier Zonen (siehe unten) eingeteilt. Am günstigsten ist es in der Zone eins, zu der auch Länder wie Österreich, Finnland, Kroatien, Hong Kong, Schweiz, die USA, Holland, Korea, Deutschland, Frankreich, etc. zählen. Hier bekommt man für 5 Euro exakt 1000 Credits. Damit können die Nutzer dann 50 Fotos, 10 Videos oder 200 Sprachnachrichten versenden. Maximal kann man auf die Karte 10.000 Credits (um 50 Euro) laden.

Verfügbarkeit
WhatSim startet am 26. Februar 2015. Ab dann kann man die Sim-Karten bestellen und gegebenenfalls aufladen. Wer kein Dual-Sim-Handy hat, muss vor der Nutzung die Karten immer tauschen, was auf die Dauer leider ziemlich mühsam werden kann. Alternativ kann man ein eigenes (günstig oder alt) Zweit-Handy für den Dienst nutzen. Nähere Informationen finden sie auf der Firmen-Homepage.

Liste mit verfügbaren Ländern und die jeweiligen Zonen sowie Credits

whatsim_simkarte_story_in1.jpg © WhatSim

whatsim_simkarte_story_in2.jpg © WhatSim

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten