Wie alt war Aischa wirklich?

Wikipedia-Diskussion

© www.wikipedia.org

Wie alt war Aischa wirklich?

Zeitgleich mit den umstrittenen Äußerungen der Grazer FPÖ Spitzenkandidatin Susanne Winter, Mohammed sei ein "Kinderschänder" gewesen, weil er ein sechsjähriges Mädchen geheiratet habe, ist auch die Diskussion über das Alter von Mohammeds Frau Aischa auf Wikipedia entflammt. Die Grazer Politikerin selbst ist übrigens nun auch selbst mit einer - heftig bearbeiteten - Biografie im Internet-Lexikon vertreten.

Diskussion auf Wikipedia
"Sechs oder sieben Jahre" alt sei Aischa laut dem jüngsten Wikipedia-Eintrag unter "Familie Mohammeds" gewesen. Diesem ist seit dem 14. Jänner um 01.53 Uhr eine längere Diskussion vorausgegangen, in dem Wikipedia-Benutzer auch auf Quellen, die ein Mindestalter von 14 Jahren nennen, Bezug nehmen. Die aktuelle Version stammt von einem deutschen Benutzer, der sich im Internet-Portal überwiegend mit Themen der Militärgeschichte und Orientalistik auseinandersetzt.

22 Änderungen hat der Eintrag "Aischa bint Abi Bakr" erfahren. Hier wird vor allem darüber diskutiert, ob die Äußerungen Winters für den Artikel relevant sind oder nicht. Die letzte Version vom 16. Jänner nennt ihren Namen im Zusammenhang mit dem Kinderschänder-Vorwurf nicht, wohl aber gleichlautenden Vorhalt des von einem radikalen Islamisten im Jahr 2004 ermordeten holländischen Filmemachers Theo van Gogh.

Winter jetzt prominent
Die bis vergangenen Sonntag überregional unbekannte Grazer Politikerin hat es mit ihren Aussagen immerhin geschafft, eine Biografie mit ausführlicher Zitierung in Wikipedia zu bekommen. Der Eintrag, am frühen Nachmittag des 14. Jänner verfasst, hat bisher immerhin auch schon an die 50 Änderungen und Ergänzungen erfahren. Autor der Ursprungsversion ist ein 34-jähriger Niederösterreicher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen