Wii und Xbox verlieren - PS3 legt zu

Spielekonsolen-Markt

© Sony, Microsoft, Nintendo

Wii und Xbox verlieren - PS3 legt zu

Neuausrichtung am amerikanischen Spielekonsolen-Markt: Laut einer neuen Studie des Marktforschungsunternehmens "NPD Group" brechen die Verkaufszahlen des Marktführers Nintendo Wii und der Xbox von Microsoft dramatisch ein. Sony konnte sich im Gegensatz dazu enorm verbessern.

Zahlen vom Oktober 2009
Gewinner der Verkaufsstatistik vom Oktober 2009 ist die PS3 von Sony. Seit der Markteinführung der PS3 Slim und der damit einhergehenden Preissenkung, steigen die Verkäufe enorm an. Mit über 320.000 verkauften Konsolen wurden im Vergleich zum Oktober 2008 um 70 Prozent mehr PS3s verkauft. Anders sehen die Microsoft und Nintendo-Verkaufszahlen aus. 250.000 verkaufte Xbox 360 bedeuten einen Rückgang von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Bei Nintendo waren die Rückgänge noch deutlicher. Zwar führt die Wii mit 507.000 verkauften Exemplaren den Markt weiterhin an, im Vergleich zum Oktober 2009 gingen heuer jedoch um 37 Prozent weniger Wiis über die Ladentische. Auch die vor kurzem durchgeführte Preissenkung konnte diesen Trend nicht umkehren. Wie gut die schwarze Wii von den Kunden angenommen wird, bleibt abzuwarten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen