iPhone 7 Plus weltweit ausverkauft

Erste Charge ist weg

iPhone 7 Plus weltweit ausverkauft

Das neue iPhone 7 Plus ist nach Angaben von Apple bereits eine Woche nach seiner Präsentation weltweit ausverkauft. Die erste Produktionsreihe des größeren der zwei neuen iPhone-Modelle sei gegenwärtig in keiner Farbe mehr verfügbar, teilte der US-Technologiekonzern in einer Aussendung mit. Zudem sei das kleinere iPhone 7 in der neuen Variante Diamantschwarz vorerst nicht mehr lieferbar.

Das Unternehmen arbeite daran, den Engpass zu beseitigen, erklärte eine Sprecherin. Eigentlich hätten die neuen Handys ab Freitag in den Apple-Läden verfügbar sein sollen.

Diashow Fotos vom iPhone 7 (Plus)

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

An den Display-Größen von 4,7- und 5,5-Zoll ändert sich nichts. Die neuen iPhones bieten Staub- und Wasserschutz nach IP67-Norm.

iPhone 7

Wer einen Kopfhörer mit Kabel anschließen möchte, kann dafür die "Lightning"-Buchse nehmen, an der das iPhone auch aufgeladen wird. Außerdem liegt in der Schachtel ein Adapter für alte Klinkenstecker-Kopfhörer.

iPhone 7

Laut Apple leuchten die Displays nun um 25 Prozent heller. Hier ist das normale iPhone 7 zu sehen.

iPhone 7

Neue Wege beschreitet Apple auch bei der Positionierung des Smartphones als Kamera. Verfügten früher nur die teueren Plus-Modelle über einen optischen Bildstabilisator, spendiert Apple diese nützliche Funktion nun auch der kleineren Version.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Beide Modelle sind in fünf Farben erhältlich. Space Grau fällt weg, dafür kommen zwei Schwarztöne hinzu.

iPhone 7 Plus

Die Antennenstreifen auf der Rückseite gehören nun auch der Vergangenheit an.

iPhone 7 Plus

Das größere iPhone 7 Plus hat auf der Rückseite gleich zwei Linsen: Eine Weitwinkel und eine Teleobjektiv. Beim Auslösen nehmen beide...

iPhone 7 Plus

...Kameras gleichzeitig Bilder auf, aus denen die iPhone-Software ausgeklügelt optimierte Fotos zusammenbaut. So sollen damit auch Porträtfotos mit unscharfem Hintergrund gelingen.

1 / 8

Wichtigstes Konzernprodukt

Apple ist stark abhängig vom iPhone, das für etwa zwei Drittel der gesamten Erlöse steht. Zuletzt ging der Absatz zwei Quartale in Folge zurück. Apple hatte in der vergangenen Woche angekündigt, keine Absatzzahlen für das erste Verkaufswochenende seiner neuen Smartphone-Generation vorzulegen. Die Auftakt-Verkäufe würden durch die Verfügbarkeit bestimmt, nicht die Nachfrage, erklärte das kalifornische Unternehmen.

Die Ankündigung hatte die Anleger zunächst verunsichert, die Aktie gab deutlich nach. Am Dienstag sprachen jedoch Mobilfunkunternehmen wie T-Mobile US von einer starken Nachfrage nach dem neuen iPhone und gaben damit den Apple-Titeln wieder Auftrieb.

 

Video zum Thema Riesen Hype ums neue iPhone
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen