Neue Webseite vergleicht Handy-Tarife

"durchblicker.at"

Neue Webseite vergleicht Handy-Tarife

Seit Donnerstag durchforstet eine neue Tarifvergleichsportal auch Mobilfunktarife - und hat gleich mal Erstaunliches entdeckt: Die Zusatzkosten für Servicepauschale und Aktivierungsgebühr machen bis zu 30 Prozent der Monatskosten aus. Und was schon lange vermutet wurde: Null-Euro-Handys sind oft Lockangebote.

Preisunterschiede von bis zu 250 Euro
"durchblicker.at" vergleicht auf seiner Seite nach Eigenangaben über zwei Millionen Handy-Tarif-Kombinationen. Die Preisunterschiede zwischen günstigsten und teuersten Anbieter hätten demnach bis zu 250 Euro betragen. "Daran ändern auch günstigere Endgerät-Preise bei teureren Tarifen kaum etwas", so die durchblicker-Gründer Reinhold Baudisch und Michael Doberer.

0-Euro-Handy kommen teuer
Zum Thema Gratishandy stellen sie klar: "Häufig fährt man mit Einmalzahlung und niedrigerer Grundgebühr billiger." Laut aktuellem Tarifvergleich zahle ein Wenig-Telefonierer (monatlich 100 Gesprächs-Min./0 SMS/0 MB) ebenso wie ein Durchschnittskunde (500 Min./200 SMS/500 MB) für ein SIM-Only-Angebot beim günstigsten Anbieter (HoT) 9,90 Euro im Monat. Gegenüber dem jeweils teuersten Anbieter spart sich der Wenig-Telefonierer damit übers Jahr 177 Euro, der Durchschnittskunde 246 Euro. Berücksichtigt man die gestützten Handypreise beispielsweise für ein Samsung Galaxy Xcover 2 oder ein HTC One Mini 2 ist das günstigste Angebot 134 bzw. 141 Euro billiger als das teuerste. Die günstigsten Anbieter sind dann Drei bzw. tele.ring, rechnen Baudisch und Doberer vor.

>>>Nachlesen: HoT biete bestes Preis-Leistungsverhältnis

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten